Die Geschichte des Glücksspiels in Indonesien

der Republik Indonesien ist ein souveräner Staat überspannt Südostasien und dem Kontinent Ozeanien, ein Archipel, das aus mehr als 17.000 Inseln besteht. mit mehr als 238 Personen, ist Indonesien das weltweit viertgrößte Land, und es hat wegen seiner reichen natürlichen Ressourcen eine wichtige Handelsregion, da die ad 7. Jahrhundert. Indonesien verfügt über Hunderte von verschiedenen ethnischen und sprachlichen Gruppen und trotz der großen Bevölkerung, hat das Land riesige Wildnisgebiete, die der weltweit zweithöchste Stufe der biologischen Vielfalt zu unterstützen.

mit so vielen verschiedenen ethnischen Gruppen hat Indonesien eine reiche und faszinierende Kultur, die Besucher bietet ein einzigartiges Urlaubserlebnis . Allerdings ist das Glücksspiel sowohl online als auch mit Unternehmen wie m88 Indonesien und Glücksspiel offline illegal in Indonesien derzeit aufgrund der Umsetzung der strengen islamischen Rechts. Trotz sorgfältiger Bemühungen der Regierung, sind Online-Casinos sehr beliebt in ganz Indonesien mit Sportwetten-und Tischspiele zieht Tausende von Pfund jeden Tag in Wetten. Prügelstrafe noch in der Provinz Aceh in Indonesien verwendet und wird in der Regel eingesetzt, um Menschen für das Glücksspiel und Alkoholkonsum zu bestrafen. unter den Ehegesetzen von Indonesien, stellt ein Problem mit Glücksspielen offiziellen Gründe für die Scheidung.

Indonesiens Regierung neue Gesetze entworfen, um Online-Glücksspiele aller Art illegal mit dem Ministerium für Kommunikation machen implementiert haben, und es mit dem Ziel, den Bürgern den Zugang zu Online-Glücksspiel-Websites ganz blockieren. Allerdings gibt es viele Schlupflöcher in den Gesetzen und technologischen Lösungen haben es versäumt, die Menschen der Registrierung auf Glücksspiel-Websites, die in anderen Ländern gehostet werden, zu stoppen.

illegalen Sport-Bücher bieten Chancen auf eine breite Auswahl an asiatischen und indonesischen Sportarten wie Pencak Silat, Überbegriff für die indonesische Form der Kampfkunst. Im Jahr 1948 wurde Pencak Silat als einigende Begriff für die verschiedenen Arten von indonesischen Kampf, dessen Geschichte vor allem mündlich in der Abwesenheit von schriftlichen Aufzeichnungen verbreitet gewählt. die frühesten Kampfkünste in Indonesien reichen zurück bis in prähistorische Stämme mit den Primärwaffen als Single schneidige Schwerter.
Hahnenkämpfe ist ein beliebter Sport, vor allem unter der indigenen Bevölkerung der Provinz Riau, wo es ist Teil einer 3-tägigen Zeremonie. Wetten auf den Ausgang ist die Norm, obwohl die Wetten können nur innerhalb der Zeremonie statt. Wetten werden durch den "ampang Delapan", die auch als Schiedsrichter überwacht. die im Kampf eingesetzt Hühner werden gewogen und dann mit scharfen Stahlklingen als "Taji" bekannt bewaffnet. Die feierliche Art der Hahnenkämpfe bedeutet, dass es ein traditionelles Ritual und als solche schwer mit legalen Mitteln zu kontrollieren.
trotz Forschung und Berichte, die darauf hindeuten, dass die Glücksspiel-Industrie in Asien wird sich in Wert in den kommenden Jahren in die Höhe schnellen, geht die indonesische Regierung auf, sich große Mühe, um die Aktivität an allen Fronten zu verbieten.